In letzter Zeit haben die Anforderungen des Gesundheitssystems dazu geführt, dass eine große Anzahl von Patienten gleichzeitig überwacht werden muss. Dies hat das Gesundheitspersonal gezwungen, seine Anstrengungen angesichts der großen Anzahl von Patienten und dem Mangel an Ressourcen zur Bewältigung einer solch hohen Nachfrage zu verdoppeln.

Unabhängige medizinische Überwachung - ohne die Notwendigkeit der Anwesenheit von medizinischem Personal - ist zu einer echten Notwendigkeit für medizinische Einrichtungen geworden. Diese Art von Technologie würde das Personal ent lasten und die Überwachung einer großen Anzahl von Patienten im Einklang und mit den heute wichtigsten Parametern wie Temperatur, Herzfrequenz und EKG usw. erleichtern.

Bei Intelligent Data verfügen wir bereits über die Technologie, um Projekte mit Schwerpunkt auf der medizinischen Fernüberwachung in Krankenhäusern durchführen zu können. Durch unsere Zusammenarbeit mit der amerikanischen Firma Analog Devices Inc. arbeiten wir an neuen fortschrittlichen Technologien zur Überwachung von Vitaldaten, die derzeit nicht auf dem Markt erhältlich sind.

Das erste Beispiel für die Möglichkeiten dieser neuen Technologien findet sich in dem von Analog Devices selbst entwickelten multimodalen Front-End-Sensor: dem ADPD4100. Dieser Sensor ermöglicht die Erfassung von Daten hoher Qualität bei geringen Energiekosten und einer reduzierten Größe im Vergleich zu anderen Sensoren. Zusammen mit anderen ADI-Komponenten, wie z. B. AD8233, AD5940, ADP5360 und ADLX362, ermöglicht dieses Gerät die Messung von Vitaldaten wie z. B.:

  • Photoplethysmographie (PPG) - Optische Pulsmessung
  • Elektrokardiogramm (EKG) - Elektrische Signale des Herzens.
  •  Bioelektrische Impedanz-Analyse (BIA)
  • Körpertemperatur
  • Bewegungsverfolgung.

Ein weiteres großartiges Beispiel für die Technologie, an der Intelligent Data dank Analog Devices arbeitet, ist das System zur berührungslosen Überwachung von Vitaldaten. Durch den von dieser Firma entwickelten, sehr hochpräzisen MEMS-Beschleunigungssensor ist es möglich, Vitaldaten wie Herzfrequenz, Herzfrequenzvariabilität und Atemfrequenz zu erfassen , ohne dass der besagte, in ein Bett integrierte Sensor direkt berührt werden muss. All dies kann dank des hochgenauen Beschleunigungssensors auch dann erfolgen, wenn sich der Patient bewegt oder schläft.

Durch diese Systeme ist es möglich, Patientendaten zu analysieren und durch maschinelles Lernen Anzeichen von Krankheiten oder Störungen zu erkennen, sowie damit zu beginnen, Informationen für die Erstellung von Datenbanken für Big Data und Studien zu erhalten, um kürzere Reaktionszeiten in verschiedenen Szenarien zu erhalten.

Im Allgemeinen ist dies ein Sensor, der in Krankenhäusern und anderen Gesundheitszentren, wie z. B. Pflegeheimen, von zentraler Bedeutung sein kann, da er dem medizinischen Personal wichtige Informationen liefern kann, ohne dass es im selben Raum wie der Patient sein muss und ohne invasive Systeme.

Alle Rechte vorbehalten von Analog Devices, Inc. - Informationen entnommen aus öffentlichen Daten aus ihrem offiziellen Youtube-Kanal.

Bei Intelligent Data studieren wir diese Technologie weiter und verfügen über das nötigeFachwissen, um neue Ad-hoc-Projekte für diejenigen durchzuführen, die diese Art von Technologie fordern, die in der Lage ist, Gesundheitszentren in naher Zukunft zu revolutionieren.